¨

papilio KITA auch mit Handicap.

In den vergangenen drei Jahren haben wir intensiv Erfahrungen gesammelt, wie Kinder mit einer Beeinträchtigung unsere Betreuungsangebote besuchen können. In Zusammenarbeit mit der Heilpädagogischen Früherziehung wurden Kinder, welche besondere Bedürfnisse haben, aufgenommen und in die Betreuung integriert.

«Unser Sohn wurde von Anfang an herzlich in die Gruppe aufgenommen. Die Betreuerinnen gingen sehr rücksichtsvoll auf seine Bedürfnisse ein. Ich hatte jederzeit ein gutes Gefühl. Und das Wichtigste: Er ging immer sehr gerne. Die Zusammenarbeit war immer sehr gut. Da alles fast «unter einem Dach» ist, kennen sich die Beteiligten gut und die Wege sind kurz.» (Erfahrungen einer Mutter)

Mit dem Projekt «KITAplus» ermöglicht es die stiftung papilio, dass auch Kinder mit einer Beeinträchtigung unsere Betreuungsangebote besuchen können. Ob mit oder ohne Behinderung, alle Kinder sollen die Möglichkeit haben, eine Kita zu besuchen. KITAplus bietet so durch den gemeinsamen Besuch einer Kita allen Kindern die gleichen Erfahrungsmöglichkeiten und fördert die Integration aller Kinder.

Für die Integration wird in Zusammenarbeit mit der Kita-Gruppe, den Eltern und der Fachperson der Heilpädagogischen Früherziehung eine individuelle Lösung für das Kind gesucht. In der stiftung papilio besteht zudem die Möglichkeit, dass die Kita vom Fachbereich Sozialpädagogik begleitet und unterstützt wird (vor allem im Hort ab obligatorischem Schulalter).

In der KITAplus wird keine spezielle Förderung im therapeutischen Sinne angeboten. Kinder mit und ohne besondere Bedürfnisse profitieren bereits im frühen Kindesalter von den vielfältigen Erfahrungen in einer bunt gemischten Kindergruppe.

Haben Sie weitere Fragen?

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular oder wenden Sie sich telefonisch an uns unter 041 874 13 00.