¨

.stiftung

Die stiftung papilio wurde im Jahr 2015 aus den Organisationen "Kind und Familie Uri" und dem Heilpädagogischen Zentrum gegründet. Gemeinsam erbringen wir verschiedene Leistungen im Auftrag der Bildungsdirektion und der Gesundheits- und Sozialdirektion des Kantons Uri. Die Stiftung wird von einem Stiftungsrat geführt.

Wir nennen unsere Stiftung «papilio», weil die Kinder sich bei uns entwickeln, verändern und verwandeln – bis aus der Raupe ein wunderschöner Schmetterling wird. Diese Metamorphose zu ermöglichen, sehen wir als unsere grosse Aufgabe. Es ist eine Aufgabe, die wir mit grossem Einsatz, Respekt und Wertschätzung gegenüber den Kindern erfüllen. Gemeinsam lernen wir den Schmetterling zu fliegen, gemeinsam lassen wir uns von ihm verzaubern.

Wir setzen uns für Urner Familien ein!

Der Stiftungsrat der stiftung papilio ist das strategische Führungsgremium und zuständig für das Angebot.

Er setzt sich wie folgt zusammen:

  • Marlies Rieder-Dettling, Altdorf - Präsidentin
  • Herbert Enz, Schattdorf - Vizepräsident
  • Angelika Arnold, Seedorf
  • Margrit Baumann, Altdorf
  • Samuel Bissig, Schattdorf
  • Adrian Lauener, Bürglen
  • Marzio Medici, Bürglen
  • Monika Christen, Altdorf - Protokoll

Wir unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alltag.

Die Bereichs- und Stabsleitungen sorgen für einen reibungslosen Betrieb.

  • Martin Huber - Geschäftsführer
  • Toni Arnold - Bereichsleitung .familie
  • Jeanne Hansen - Bereichsleitung .therapie
  • Daniela Kaufmann - Bereichsleitung .schule
  • Roland Baltermi - Leiter Gastronomie
  • Karl Schuler - Leiter Betriebsunterhalt
  • Emil Ziegler - Leiter Finanzen und Administration

.unsere geschichte

2015

Das HPZ Uri und «kind und familie» verwandelt sich zur stiftung papilio mit neuem Erscheinungsbild.

2014

Auf den 1. Januar hat sich das HPZ Uri mit «kind und familie» zusammengeschlossen. Die neue Institution wird von einer Geschäftsleitung geführt, welche aus drei Personen besteht: Daniela Kaufmann ist verantwortlich für die Sonderschule, Hugo Bossert für die Therapiestelle und Toni Arnold für «kind und familie». Den Vorsitz der Geschäftsleitung übernimmt Hugo Bossert. Ihm werden die drei Stabstellen Administration, Hauswart und Küche unterstellt.

2011

Der Neubau Therapiestelle wird bezogen. Damit rücken Therapiestelle und Sonderschule näher zusammen. Nach der Einführung der NFA tritt die neu ausgehandelte Programmvereinbarung in Kraft. Das HPZ Uri erhält eine neue Struktur. Hugo Bossert als Geschäftsleiter und 7 Fachleitungen sind für die operative Führung verantwortlich.

2010

Der Name Kinderheim Uri ist Geschichte. Die traditionsreiche Institution heisst neu «kind und familie». Mit der Neuausrichtung wird «kind und familie» zur ersten Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Themen Familie und Kind. Die Sozialpädagogische Familienbegleitung, welche bei der Familie zu Hause stattfindet, wird weiter aufgebaut. Die Wohngruppen werden geschlossen.

Martin Huber
Geschäftsführer

Tel: 041 874 13 70

E-Mail